Tag Archives for " Abfluss "

Schritt 1

1. Das verstopfte Siphon abmontieren und reinigen

Anleitung: Siphon zerlegen​

Der Abfluss ist mal verstopft, dazu musst Du nicht gleich einen Handwerker bestellen. Ich zeige dir, wie es gelingt. Es ist fraglos keine bezaubernde Aufgabe, wenn der Abfluss gesäubert werden muss.

Anlass einer Verstopfung sind überwiegend Fett, Haare oder Seifenreste und Ablagerungen. Vielmals reicht bereits die Anwendung einer Saugglocke, die solch einen Verschluss durch Wucht und Überdruck freimacht.

Zurück bleibende Überbleibsel spüle ich dann mit heißem Wasser fort. Beim Abfluss in der Küche kommt es permanent vor, dass Rückstände sich beim Abflussrohr in der Mauer lagern. Diese Rückstände lassen sich auch mit der Rohrreinigungsspirale verwirklichen.

Waschbecken verstopft

Wie stelle ich den Erfolg fest?​

Wenn ich keinen angemessenen Erfolg feststelle, gehe ich anders vor, wie in der nachstehenden Arbeitsfolge beschrieben. Erfahrungsgemäß sind unermesslich viele Rückstände und Ablagerungen im Siphon oder direkt im Stutzen unter dem Abfluss vorhanden. Der Siphon in der Küche, Waschbecken, Geschirrspüler oder Dusche abschrauben.

Die Abflussrohre mit der Hand oder einer Rohrzange auseinander schrauben. Um Kratzer auf der verchromten Fläche vorzubeugen, nehme ich ein altes Küchentuch zwischen Rohrzange und Verschraubung. Ich darf nicht vergessen mir einen Eimer unter dem Waschbecken zu stellen!

Das verstopfte Siphon

Den Siphon reinigen​

Der Siphon lässt sich weitgehend mühelos aus der Wand ziehen. Anschließend den Siphon auseinandernehmen, alle Einzelteile vom Siphon reinigen. Oft kommt es vor, dass einige dicke Haarbüschel sowie Fett- und Seifenablagerungen im Siphon noch sind. Lege die Einzelteile in einer Plastikwanne mit heißen Wasser und Spülmittel.

Somit löst sich der haftende Schmutz. Sinnvoll wäre es, Du erneuerst sofort die Gummiabdichtungen der Feststellringe. Du führst die anstehende Reinigung mit einer Flasche oder Zahnbürste durch. Anschließend das Siphon mit einem sauberen Tuch abtrocknen.

Dadurch kannst Du besser feststellen bei anschließender Überprüfung, ob eine mögliche Wasserdurchlässigkeit stattfindet.

Prüfe, ob der Abfluss vollständig wasserdicht ist und es keine Durchlässigkeit gibt. Das zuvor verstopfte Waschbecken fülle ich mit warmen Wasser auf und im Anschluss den Verschluss ziehen.

Zum Schluss bei der Nachprüfung gib acht, ob am eingebauten Siphon entlang Wassertropfen erscheinen.​

Schritt 3

3. Abfluss verstopft – mit der Saugglocke frei bekommen

Die Saugglocke richtig nutzen​

In jedem Haushalt sollte ein Pömpel greifbar sein. Damit lassen sich eine Vielzahl an Abflussverstopfungen lösen. Der Pömpel ist wohl das gebräuchlichste Handwerkszeug, wenn der Abfluss verstopft.

Die korrekte Anwendung des Pömpels ist simpel. Der gute alte Pömpel taugt nicht nur bei einem verstopften Abfluss, er kann vielseitig eingesetzt werden.

Mit einer Saugglocke, auch „Pömpel“ genannt, kannst du ein Vakuum im verstopften Abfluss erzeugen und so den verstopften Abfluss lösen.

Ich kann dir nur empfehlen das Beste ist, kauf dir eine Saugglocke (Pömpel) mit Flansch. Die untere Seite vom Pömpel sollte den größten Abfluss im Haus (Wohnung) abdecken.

Die hat den Vorteil, dass der schmale Teilbereich am Ende eine bessere Abdichtung zulässt.

Mit dem Pömpel den verstopften Abfluss befreien​

1. Anschließend dafür sorgen, dass andere Abflussöffnungen (z. B. ein Überlaufschutz) abgedichtet sind.

2. Dafür eignet sich ein feuchter Waschlappen. Dann setzt Du die Saugglocke auf den Abfluss.

3. Es musst natürlich vollständig bedeckt sein und lässt so viel Wasser in das Becken laufen, dass du mit einem Anheben der Saugglocke den Ablauf fluten kannst.

4. Es sollte sich so wenig Luft unter der Saugglocke und im Ablaufrohr befinden, wie möglich.

5. Danach drückst du die Saugglocke nach unten und bewegst den Holzstiel schnell auf und ab. Durch die Sogwirkung lösen sich die Ablagerungen auf.

6. Du wirst nach kurzer Zeit ein lautes Gluckern und Zischen wahrnehmen. Ein Blick in den verstopften Abfluss gibt Dir eine erste Richtung vor. Wenn der Abfluss frei ist, auf dem schnellsten Wege zunächst den Schmutz entfernen. Dann genügend heißes Wasser einfließen lassen und den Pömpel abwaschen.​

​Wenn der Abfluss frei ist, auf dem schnellsten Wege zunächst den Schmutz entfernen. Dann genügend heißes Wasser einfließen lassen und den Pömpel abwaschen. Der Pömpel hat bekanntlich zahlreiche Namen. Je nach Gebiet gebraucht man für diesen Abflussreiniger mit Holzstiel und Saugnapf ganz unterschiedliche Namen wie z. B.:

  • Pömpel
  • Saugglocke
  • Gummisauger
  • Pümpel
  • Ausgussreiniger
  • Gummistampfer
  • Ablaufsauger

Schritt 6

6. Reinigungsspirale

Reinigungsspiralen anwenden Tipps und Tricks​

Mit einer Flaschenbürste oder einer Spirale kannst Du ebenfalls ans Werk gehen. Man braucht gewiss zwei Personen dazu, zumindest wenn man durch mehrere abgeknickte Rohre mit der Spirale musst.​

Genau gesagt während einer behutsam dreht an der Kurbel der Spirale, sollte der andere die Spirale immer sorgfältig etwas nachschieben. Bei dem Zurückziehen der Spirale auf alle Fälle achtgeben, denn, selbst wenn man sehr besonnen zurück kurbelt, springt die Spirale am Ende brandeilig heraus!​

Mit Reinigungsspiralen hartnäckige Verstopfungen in der Badewanne lösen

Das verursacht nicht nur enorme Verschmutzung im ganzen Bereich, sondern ist auch recht gefahrvoll.

Die widerstandsfähige Metallspitze der Spirale hat einen ganz intensiven Schwung drauf und man kann sich hierbei rasch verletzen.

Durch drehende Bewegungen der Spirale können Sie nun auch tiefer sitzende Regionen des Abflusses reinigen.​

Es gibt Rohreinigungsspiralen, die sind 3 Meter, 5 Meter und 10 Meter lang und mit einen Durchmesser von 6 mm z. B. die Spirale von Connex. Diese ist für kleinere Abknickungen ideal. Gerade auch bei wechselnden Durchmesser im Abfluss bei Altbauten. Das scheint damals wohl zeitgemäß gewesen zu sein.

Spiralen gibt es in alle möglichen Ausführungen. Die Profi-Handspirale mit einem Durchmesser von 16 mm, ist sehr elastisch und biegsam. Sie ist grundsätzlich für Rohrreinigungsarbeiten mit normaler Beanspruchung für kurze Strecken geeignet.​

Tipp: Die Rohrreinigungsspirale kann man bei Bedarf unkompliziert und einfach ausleihen bei guten Bekannten oder Freunden oder bei​ Erento und Obi anmieten.

Reinigungsspiralen können hartnäckige Verstopfungen in Waschbecken, Toilette, Abfluss zur Kanalisation, Waschbecken und Bad erfahrungsgemäß gut lösen – was ein Pömpel nicht bewältigen kann!

Ersatzweise hat man aber auch viel Geld für einen Fachmann gespart!​

Schritt 8

8. Eine Colaflasche notdürftig zum Pömpel umändern

Die geöffnete Flasche auf den​ Abfluss platzieren​

Ich bin einfach so fasziniert, dass ich den folgenden Hinweis absolut euch mitteilen musst. Du hast keine Saugglocke (Pömpel) greifbar, dann kann wahlweise auch eine Plastikflasche verwenden werden.

Die Flasche sollte eine Kapazität von rund 1 1/2 Liter aufweisen und man sollte zuerst den Restbestand auskippen​.

Natürlich ereignet sich so ein Notfall erfahrungsgemäß gerade an einem Sonntag oder am späten Abend, dass die Toilette, das Waschbecken oder die Dusche verstopft. Dann helfen alle guten Hinweise mit einer Spirale oder Pömpel nicht das mindeste, weil die Baumärkte geschlossen sind.

​Wichtiger Hinweis:

Der Durchmesser der Flaschenöffnung passte sich nach Maß einwandfrei mit der Rundung in den Abfluss an und bot mir einen guten Ausgangspunkt. Das Abflussrohr wird somit abgedeckt, um entscheidenden Druck aufzubauen.

Bevor du die Plastikflasche benutzt, musst du dafür sorgen, dass andere Abflussöffnungen (z. B. ein Überlaufschutz) abgedichtet sind. Dafür eignet sich ein feuchter alter Waschlappen.​

Die Plastikflasche mit heißem Wasser füllen und anschließend reichlich Spülmittel zugeben (wegen der Schaumbildung), einen feuchten Lappen um den Flaschenhals spulen um damit die Mündung der Flasche gut abzudichten.​

Ruckartigen Druck ausüben​

Die offene Flasche auf das Abflussrohr setzen und im Anschluss auf die Flasche im wieder ruckartig Druck ausüben. Die Plastikflasche wie eine Luftpumpe einsetzen.

Durch das in das Rohr pulsierende Spülwasser wird ein hoher Druck erzeugt, der dazu nutzbringend sein soll, die Verunreinigung zu beseitigen und zusätzlichdurch das Spülmittel das Fett sich löst.

Toilette verstopft, was tun

Wiederholen Sie diesen Vorgang etliche Male zusammenhängend, bis das Rohr befreit ist von Ablagerungen. Ich bin überzeugt, dieser Tipp hilft dir nicht nur mit dem verstopften Rohr sondern auch dabei, Kosten zu sparen.

​​

Schritt 9

9. Abflussrohrbürste oder Kunststoff-Abflussreiniger

Die Reinigungsbürste ist hervorragend gedacht zum heraus ziehen von Haaren und Verunreinigung in der Dusche, Badewanne und Waschbecken.​

Daheim bei dir im möglich verstopften Waschbecken, Dusche oder in der Badewanne entweicht das Wasser nicht! Ein kritischer Punkt, nein mit der Reinigungsbürste oder auch Abflussrohrbürste genannt, ermöglicht man sofort eine sehr gute Lösung.

Abflussrohrbürste und Kunststoff-Abflussreiniger

Die Reinigungsbürste ist sehr zäh und stabil durch die Nylonborsten und robusten Draht! Ich gebe zu, für riesige Abflüsse ist ein Pömpel oder Spiralreiniger ​effektvoller, aber für ein verstopftes Waschbecken ist die Bürste dafür perfekt.

Die Borsten erfassen reibungslos mit vereinzelten hin und her wirbeln die Haare und den Dreck der sich darin verstrickt hat, und zerren es aus dem Abfluss.

Das Produkt ist unverwüstlich, es hat sich nach einigen Wochen noch nicht eine Borste losgelöst. Dagegen elastisch ist die Bürste nicht, es gelingt nur, solange es in einem senkrechten Rohr führt.

Für einen Überlauf ist die Abflussrohrbüste weniger geeignet. Hingegen reichte sie völlig für unser Waschbecken aus, bei dem der Siphon nach einigen cm flach abknickt.

Abflussrohrbürsten sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich als:

  • Waschbecken-Bürsten-Set
  • ​Siphon Reinigungsbürste
  • Kunststoff-Abflussreiniger

Alle können zum Reinigen vom Abflussrohre verwendet werden. Enorm wichtig ist es die angemessene Ausführung zu bestimmen.

Ich zeige dir einmal auf, welche Methode und Verfahrensweise ich anwende.

Den Verschluss im Waschbecken, Dusche oder Badewanne lösen mit einem Schraubenzieher. Verschluss abziehen mit der Hand. Liegt die Verstopfung weiter unten, das Siphon abschrauben (siehe Artikel). Das verstopfte Siphons abmontieren und reinigen. Die Drahtbürste umsichtig in das Rohr einschieben.

Mein Rat:

Darauf aufpassen, tunlichst nicht die Keramik des Waschbeckens, der Badewanne oder Dusche, durch den Draht zu verkratzen. Die Abflussrohrbürste nun hartnäckig hin und her schieben, somit die Rückstände entfernen.

Das Ausführen ist mehr oder weniger einfach. Kompliziert wird es erst, wenn das Siphon ausgesprochen winkelig ist und bereits Ablagerungen vorweist.​

Letzthin bekanntermaßen mit Essig und Backpulver, einen Versuch anstellen. Danach mit der Drahtbürste oder der langen Abflussrohrbürste die Abflüsse oder Badewannenabläufe die restlichen Ablagerungen entfernen.​

Schritt 10

10. Bei Abflussverstopfung vorbeugen und vorsorgen

Diese Produkte sollten immer im Haus sein!​

  • Rohrzange
  • Soda/Natron
  • Essig (5%)
  • Rohrreiniger
  • Waschlappen
  • Pümpel
  • Pinzette
  • Schutzsieb
  • Backpulver

​Günstige Alternativen für vorbeugende Maßnahmen

Verstopfter Abfluss beheben

Bevor man zum chemischen Reiniger greift, sollte man verschiedenartige Alternativen in Betracht ziehen, die oft billiger und anspruchslos sind. Die im anschlussfolgenden Texte sollen für dich nützlich sein, so kann man Rohrverstopfungen vermeiden.Vorbeugenden Maßnahmen betreffen dabei vor allem Dusche und Badewanne, Waschbecken und Toilette, denn von hier aus gelangen die Verunreinigungen in das Abflussrohr.

1

Der Einsatz spezieller Schutzsiebe, die über den Abfluss gelegt werden können, regelmäßig reinigen. Somit bleibt der Siphon sowie das Abflussrohr geschützt.

2

Dieses gibt es sowohl für die Küchenspüle als auch für das Waschbecken im Badezimmer und bei Abflüsse von Badewanne und Dusche. Haare und Schmutz werden von diesen Sieben aufgefangen, bevor sie in das Abflussrohr gelangen können. Auch hier gilt es regelmäßig zu reinigen.

3

Insbesondere Personen mit Haarausfall sollten auch in der Badewanne, Waschbecken und der Dusche über den Einsatz eines schützenden Siebes nachdenken.

4

Mal das Flusensieb herausnehmen Es ist mittig mit einer Schraube befestigt. Abschrauben, rausnehmen und dann raus mit dem Dreck und gründlich reinigen.

5

Turnusmäßiges Durchspülen mit kochendem Wasser kann geringe Rückstände im Abflussrohr fort spülen und so den Abfluss frei halten.

6

In der Küche ist Fett die größte Gefahr für den Abfluss. Ich schwöre immer wieder auf kochendes Wasser mit Geschirreinigungspulver oder Tabs für die Spülmaschine. Das zum Kochen bringen und dann nach und nach in den Ausguss gießen.

7

Sollte der Abfluss immer noch nicht frei sein musst der Siphon abgebaut und gereinigt werden.

8

Essensreste von Tellern korrekt sauber in den Mülleimer schrappen im Anschluss das Geschirr spülen.

9

Routinemäßig eine Mischung aus Backpulver und Essig (siehe 5. Rezept Backpulver mit Essig)einmal pro Woche in den Abfluss fließen lassen. Entfernt fetthaltige Rückstände und Gestank aus dem Abfluss.

10

Bei verstopften Abflussrohr zur Vorbeugung ist bestens geeignet: Der Pango - Rohrreiniger. Der erzeugt Druckluft arbeitet umweltbewusst.

Abfluss verstopft/Abfluss reinigen? Anleitung: Verstopfung schnell beseitigen. In nur 1,5 Minuten!

Hier das Video dazu.​