7. Haare und Seifenreste

Verstopfter Abfluss durch Haare und Seifenreste​

​​Die Ursachen für ein verstopftes Waschbecken, Geschirrspüler, Dusche und Badewanne sind größtenteils Haare und Seifenreste.

Gedankenlos wäscht man sich die Haare über dem Waschbecken und naturgemäß gelangen auch mal einige ins Abflussrohr.

Durch Schutzsiebe können Haare, Seife und Schmutz in Abflussrohre unterbunden werden.

Infolge eines beschädigten Schutzsiebes können sowie Haare als auch Rückstände von Seife und Schmutz die Abflussrohre erschweren. Haare lösen sich nicht einfach so auf im Wasser und schaffen so ein Flechtwerk im unteren Siphonbereich.​

Somit gelangen infolge weitere Haare, ganz gewiss auch Seife und Kosmetikreste in diesem Netz, bis zu guter Letzt der Abfluss verstopft ist und einem Schmutzwasser und ekelhafter Gestank entgegenkommen.

Haar- und Seifenreste im Abflussrohr.

In der Badewanne und Dusche häufen sich auf Dauer zum Leidwesen. Reichlich Haare und Seifenreste sind im Abflussrohr.

Um das zu lösen, können Sie in Zukunft eine Mixtur zubereiten aus Essig 5 %, (bitte kein Essig Essenz verwenden) und ein mittelgroßes Päckchen 30g Backpulver nachträglich vermischen.

Nachdem sich die Mischung komplett aufgelöst hat, schütten Sie sie in den verstopften Abfluss und warten 15 Minuten, um dann mit wenigstens 5 Liter heißes Wasser nachzuspülen.​​

Letzte Aktualisierung am 14.08.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply: